• Von der Straße auf den Laufsteg: Opulente Gaultier-Ausstellung in München

    Kunst & Kultur

  • Space Odyssey

    Fashion

  • Kenza, Paris’ It-Girl

    Fashion

Der Esther-Effekt

“Schwarz ist ein Freund und ein Begleiter. Es rahmt das Gesicht und die Persönlichkeit, wie ein schöner Bilderrahmen das Gemälde rahmt und noch mehr in den Vordergrund bringt. ” Esther Perbandt. Wer kennt sie nicht? Die avantgardistische Designerin ist seit Jahren Berlin-Mitte und immer sich selbst treu. Im androgynen Look, stets in Schwarz, der originellen Frisur und einer lässigen Mütze obendrauf.

Mehr erfahren

Die Kimono-Gang

In einer meiner Lieblingsstraßen in Berlin-Mitte hat meine Bekannte Nina einen neuen Laden eröffnet. Fließende Seidenstoffe und Kimonos, Vintage, Taschen, Kissen – einladender kann ein Shop kaum sein. Ich wollte natürlich mehr erfahren und habe sie zum Interview gebeten.

Mehr erfahren

Summer in the city

Während alle munter in den Urlaub fahren, bleibe ich auch im August gerne in der Stadt. Denn wann sonst hat man sie für sich ganz alleine und das bei so tollem Wetter? Hier meine Lieblingsecken in Berlin und Paris, und dazu meine Lieblings-Sonnenbrillen der Saison von MYKITA und Jimmy Crystal.

Mehr erfahren

Inga Savits: Vom Laufsteg zum Schuh!

Auf der Fashion Week habe ich Inga Savits im Café de Flore in Paris getroffen. Das frühere Topmodel hat inzwischen seine eigene Schuhmarke und nutzt sein Netzwerk aus Modelfreundinnen, die alle Ingas Schuhe lieben. Kein Wunder, denn ihre Kreationen zelebrieren einen Off-Duty-Modelstyle mit den perfekten Heels für Galas und Dinners. Am nächsten Morgen trafen wir uns zum kleinen Interview.

Mehr erfahren

Space Odyssey

Was passiert, wenn Haute Couture auf junge Talente trifft? Pure Magie. So war es zumindest bei unserem letzten Shooting für das Swarovski Magazin. Die August-Ausgabe befasst sich voll und ganz mit dem Thema “Young Talents” – vor allem mit den Finalisten des Nachwuchspreises “ITS Jewelry Award” (International Talent Support Award) 2015, die dieses Jahr in Triest gekürt wurden.

Mehr erfahren

Tiefschwarz oder Navy-Blau?

Wenn es um ein elegantes Dinner geht, kann man mit Schwarz und Dunkelblau nichts falsch machen. Vor allem, wenn es sich um die VOGUE Foundation Gala im Palais Galliera handelt. Swarovski war natürlich als Sponsor mit dabei und ich zeige euch die besten Looks in Navy-blau und Tiefschwarz.

Mehr erfahren

Hier gibt’s noch was zu sehen

“Das ist ja allerhand!”, bedeutet in etwa der Name des Pariser Couture-Hauses On Aura Tout Vu, oder auch: Jetzt haben wir aber wirklich alles gesehen. Im Interview erklärt das Designer-Duo Livia Stoianova und Yassen Samouilov, wie es ihm gelingt, selbst Stars wie Lady Gaga vom Gegenteil zu überzeugen und immer wieder aufs Neue zu überraschen.

Mehr erfahren

Fotografin mit Scharfblick

Adeline Mai ist Fotografin in Paris, schlüpfte für unser Shooting in Istanbul aber mühelos in die Rolle des Models – und auch für mich. Ich habe eine der bestangezogensten Frauen der Stadt in ihrem Pariser Apartment besucht und nach ihrem Geheimnis in Sachen Mode und Ästhetik befragt.

Mehr erfahren

Cool Couture

Chanel und Nadja Swarovski haben in Paris zu einem intimen Diner zu Ehren der Accessoire-Designerin und diesjährigen Preisträgerin des Andam-Modepreises, Charlotte Chesnais, geladen. Nadja Swarovski war die perfekte Gastgeberin und die Pariser Couture-Woche zeigte sich von ihrer coolsten Seite: In Form der strahlend schönen Caroline de Maigret und Aymeline Valade.

Mehr erfahren

Aurélie, so klappt das!

Kennt ihr noch das Lied von Wir Sind Helden, in dem es heißt: “Aurélie, so klappt das nie?” Ich kenne eine Aurélie, bei der das Gegenteil stimmt: Das Model Aurélie Claudel verwandelt alles zu Gold, so auch das Cover der Juli-Ausgabe des Swarovski Magazine. Nach einem Zwischenspiel in New York ist sie seit kurzem wieder eine waschechte Parisienne.

Mehr erfahren

From Milano with Love

Auf meinem Instagram-Feed sind mir die zunehmend spektakulären Bilder meiner Bekannten, der Fotografin Valentina Frugiuele aufgefallen. Die Italienerin lebt in Paris und arbeitet unter anderem für Madame Figaro, Vogue, i-D, Grazia und Glamour. Nun hat sie mir verraten, was sie an ihrem Beruf liebt und dazu eine Auswahl der besten Street-Style-Looks rund um die Mailänder Männermodewoche geschickt – übrigens auch von Frauen.

Mehr erfahren

Marcell von Berlin

Sein Handwerk lernte Marcell Pustul bei den Großen des Metiers: er studierte Modedesign an der berühmten Parsons School in New York, sammelte Berufserfahrung bei Michael Kors und Donna Karan sowie in Luxus-Boutiquen von Cacharel bis Alexander McQueen. 2012 eröffnete das mit dem Interieur-Designer Mark Oliver Pyczak gegründete Label Marcell von Berlin seinen Flagship-Store in der Hauptstadt, standesgemäß in der Schlüterstraße, Ecke Kurfürstendamm. Ein Gespräch über die Hauptstadt und die Mode.

Mehr erfahren